Zurück aus Texas

oder warum ich mich nicht gemeldet habe

Ja mittlerweile bin ich schon wieder zurück im viel zu kalten Deutschland. Warum habe ich mich aber nicht wie versprochen aus Texas gemeldet? Nun ja, der Urlaub ist halt nicht ganz wie geplant gelaufen. Zunächst aber möchte ich eines klar stellen: Austin ist echt eine coole Stadt und während dem South By South By Southwest ist da echt was geboten.

Was ist also schiefgelaufen? Nunja die ersten drei Tage hatte ich irgendwie echt mit Jetlag zu kämpfen. So extrem kannte ich das bisher nicht. Im Ergebnis habe ich extrem schlecht geschlafen und war dauernd nur müde. Dann kamen zwei schöne Tage mit prima Wetter und dann hat mich ein gripaler Infekt bis zum Ende gepackt. Mir ging es echt dreckig. Entsprechend wenig haben wir drüben unternommen 🙁 .

Vom Filmfestival haben wir zwei Filme gesehen. Besonders erwähnen möchte ich hier Brewmaster einen Dokumentarfilm über die Craft Beer Szene. Den finde ich wirklich sehenswert, insbesonderes für Bierliebhaber. Und überhaupt was Bier betrifft: hier haben mich die USA echt überrascht! Dor gibt es mittlerweile wesentlich mehr gutes Bier als in Deutschland. Mein persönliches Highlight war die Live Oak Brewing Company. Der macht richtig gutes Bier nach deutscher und tschechischer Art. Das ist wirklich Bier in top Qualität! Der Besuch der Brauerei hat sich gelohnt.

In der 6th Street

Ansonsten haben wir an den zwei Tagen, zu denen es mir ganz gut ging, ausführlich Austins Kneipenmeile die 6th Street erkundigt. Dank South By Southwest war hier auch richtig was los. Die Straße war weitgehend für den normalen Verkehr gesperrt, eigentlich gab es viel Live Musik in den Bars, viel Straßenmusik und viel gutes (und noch mehr schlechtes) Essen.

Insgesamt hat mich die Reise doch neugierig auf mehr gemacht. Die USA stehen jetzt definitiv auf meiner Wunschreise- Liste weiter oben. Auch Austin und das South By Southwest will ich nochmal besuchen. Aber eine Woche ist doch etwas wenig. Beim nächsten Mal werde ich mir mehr Zeit zum akklimatisieren gönnen.

Die Bilderausbeute war natürlich auf Grund meines Zustandes auch nicht so toll wie erwartet:

0 comments

Schreibe einen Kommentar