Panorama

2015-08-14 17-25-21__LAN8288 Panorama_2_Preview_HDRZumindest vorerst ist die Hitze wohl vorbei und ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass es jetzt nochmal nahe an 40° C rankommt. Es ist also Zeit sich mal wieder zurück zu melden. Zum Basteln bin ich in den letzten Wochen jedenfalls nicht gekommen.

Ganz untätig war ich die letzten Wochen auch gar nicht, aber gebastelt habe ich nicht. Ich habe mich vielmehr meinem anderen großen Hobby der Fotografie gewidmet. Und davon werde ich die nächste Zeit auch erstmal ein bischen erzählen und zeigen.

Zu meinem Geburtstag im Juli habe ich mir einen Panoramakopf von Manfrotto und einSigma 8 mm F3,5 EX DG Zirkular Fisheye geleistet. Mit der Ausrüstung reichen mit meiner Nikon D800E eigentlich 3 Bilder rundum für ein 360° Panorama. In Praxis hat es sich dabei aber bewährt vier Bilder einmal rundrum zumachen:

Ich hatte ja bereits vor ziemlich genau zwei Jahren bereits einen Panoramkurs bei Uwe Statz besucht. Bis dahin hatte ich mich ja schon immer gefragt, wozu man denn eigentlich ein circulares Fisheye braucht. Die Bilder sehen ja kurzzeitig ganz lustig aus, aber dann wird der Look doch recht schnell langweilig. Aber klar, das Fisheye hat 180° Blinkwinkel in alle Richtungen. Also reichen drei Bilder (ein Schuß alle 120° einmal rund herum) für ein Kugelpanorama (360°x180°). Dazu ist dann aber auch der Nodalpunktadapter notwendig.

Das Wissen aus dem Panoramakurs half mir dann schnell wieder damit zurecht zu kommen. Die ersten Versuche waren aber dennoch erstmal nicht so prickelnd. Bei der zweiten Tour kamen dann schon ein paar brauchbare Panos bei raus, die ich euch hier sicherlich auch demnächst hier zeigen werde.

 

Schreibe einen Kommentar